Corinna zeigt wie vielfälltig Nachhaltgkeit ist.

nachhaltig heiraten Hochzeitsfotografin
Logo Hochzeitsfotografin

Corinna Radakovits

Ich freue mich sehr euch eine inspirierende Kollegin vorzustellen. Corinna ist eine leidenschaftliche Fotografin aus Berlin. Mit ihren Bildern und ihren Gedanken rund um die Themen Fotografie und Nachhaltigkeit inspiriert  sie mich immer wieder aufs Neue. Ganz besonders mag ich, dass sie in ihrer Arbeit neben ökologischen, auch soziale Aspekte integriert. Doch überzeuge dich selbst und lass dich von ihren Gedanken anstecken. Viel Spaß beim lesen.

 

👋 SAY HELLO

Ich bin Corinna, Wienerin in Berlin, Fotografin und Fototrainerin. Ich bin aufmerksam und eine stille Beobachterin, aber auch laut, wenn es darauf ankommt. Ich bin vertrauensvoll und routiniert. Ich bin ein Gastrokind, das schon mit 5 Jahren im Wirtshaus meiner Großtante beim Schnitzel klopfen zugeschaut und den Kaffee zum Tisch gebracht hat. Ich bin modern und liebe es zeitlos.

 

🎭 Wenn der Rummel in der Stadt ist, bin ich aufgeregt. Denn ich bin unweit des Wiener Praters aufgewachsen und bekomme beim Duft von Zuckerwatte und Erdäpfelscheiben, aber auch bei lauter Technomusik leuchtende Augen.

 

🌳 Ich liebe die Natur, Wälder, Küsten und ebene Landstriche, wo lange nichts kommt. Jedes Jahr sammle ich Kastanien, weil sie mich an meine Oma erinnern. Ich bin verrückt nach Hunden, offen, selbstbewusst und achtsam, und freue mich über jede neue Begegnung, weil ich sie als Bereicherung sehe.

 

💫 Was macht meine Arbeit aus?

Die kleinen und großen Momente der Menschen festzuhalten: Da geht mir das Herz auf!

📸  Bei eurem Hochzeitsshooting sollt ihr euch wohlfühlen. Der Tag und die Fotoreportage sollen als Erlebnisse auch nach Jahren noch in eurer Erinnerung bleiben, wenn ihr euch eure Bilder anschaut. Deshalb will ich Spaß mit euch haben und euch Sicherheit beim Fotografieren geben. Denn nur wenn ihr ihr selbst sein könnt, entstehen natürliche, schöne Bilder.

 

🌱 Welche Aspekte der Nachhaltigkeit habe ich im Fokus?

Neben der zeitlosen Art zu fotografieren, die für mich bereits eine Grundvoraussetzung für nachhaltige Fotografie ist, habe ich Prinzipien denen ich mich verschrieben habe. Wie die meisten Menschen befinde auch ich mich in einem Prozess, den ich sukzessive versuche anzupassen, privat und beruflich.

Folgende Themen liegen mir dabei besonders am Herzen:

🤝 Soziales Engagement

👂 Achtsame Arbeit

🌿 Ökologische Nachhaltigkeit

💾 Datenschonende Arbeit

Hochzeitspaar

 

💭 Warum ist mir Soziales Engagement wichtig?

Nachhaltigkeit und Soziales funktionieren für mich nicht ohne einander. Ich arbeite gerne mit Unternehmen zusammen, die das genauso sehen und zähle diese zum Teil bereits auch zu meinen Kund*innen. Soziale Fragen in den Vordergrund rücken, über Arbeits- und Lebensbedingungen nachdenken und die eigenen Privilegien zu hinterfragen, sowie inklusiv und fair zu handeln sind für mich da die Schlagworte.

Ressourcen teilen, diverse Inhalte verbreiten, so gut es mir möglich ist und meine finanziellen Ressourcen so gut es im Moment möglich ist zu nutzen. Ich unterstütze jährlich ein soziales Projekt mit 1% meines Umsatzes als Unternehmen. Im letzten Jahr war das die “Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland” und in diesem Jahr ist es die “Amadeu Antonio Stiftung”.

Ich bin dankbar, dass ich bereits mit vielen tollen Menschen aus dem Bereich Soziale Nachhaltigkeit zusammenarbeiten konnte und freue mich über alle die noch folgen!

Strand Hochzeit

 

Worum geht es mir beim Achtsamen Arbeiten?

Mit Empathie und achtsam auf mein Gegenüber einzugehen ist für mich essentiell. Ich versuche konzentriert zu arbeiten und durch den Fokus weniger Datenmüll zu produzieren und die Zeit effektiver zu nutzen. Indem ich mein Werkzeug unter Kontrolle habe und Bilder bewusst komponiere, lege ich den ersten Grundstein dafür. Außerdem habe ich so eine Grundlage geschaffen, mich noch besser auf die Portraitierten einzustellen und mein Gespür einsetzen zu können.

Dadurch entsteht Raum für eine offene Kommunikation, Feedback und Wünsche und das Formulieren des persönlichen Empfindens. Durch die Auseinandersetzung mit der Person im Vorfeld bei einem Kennenlerngespräch und diesen achtsamen Umgang beim Fotografieren, schaffe ich eine angenehme Atmosphäre für meine Kund*innen.

 

Küssendes Hochzeitspaar

🌎  Inwiefern setze ich mich mit ökologischer Nachhaltigkeit auseinander?

Gelegentlich miete ich mich in Studios ein, wenn Kund:innen sich das wünschen. Die meiste Zeit bin ich aber Outdoor oder arbeite von Zu Hause aus und achte somit privat auf Nachhaltigkeit und habe einen Ökostrom-Anbieter.

 

🚴‍♀️ Viele Hochzeiten finden abgelegen statt und können nur mit dem Auto erreicht werden. Die meisten Aufträge erreiche ich aber mit dem ÖPNV oder mit dem Fahrrad. Meine mit dem Auto zurückgelegten km des Geschäftsjahres und den damit ausgestoßenen CO2 kompensiere ich jährlich mit @atmosfair.de – übrigens auch die privat gefahrenen.

 

🖼 Die Qualität meiner Bilder hat immer größte Priorität. Ohne die bekannten großen Anbieter komme ich leider also nicht aus. Um trotzdem nachhaltig mit meinem Equipment umzugehen, verwende ich es so lange wie möglich, pflege es und gebe Acht darauf. Außerdem kaufe ich häufig gebraucht und leihe Equipment aus, das ich nicht oft brauche.

 

📎 Mein Material für Fotoboxen, USB-Sticks, Fine-Art-Prints und Fotoalben bestehen aus nachhaltigen Materialien. Mein Verbrauchs- und Büromaterial beziehe ich vom Umweltversand “Memo” und Fehldrucke werden mit dem Schredder zu Füllmaterial verarbeitet. In Zukunft möchte ich die Produkte von kleineren Druckereien und Läden beziehen und noch regionaler einkaufen.

 

💶 CO2-Kompensation, Verzicht auf Konsum (so gut es geht), Wiederverwenden und Recycling sowie die Weiterbildung sind wichtige Schritte in meiner persönlichen Arbeit. Um aber auch direkt nachhaltige Projekte zu unterstützen, spende ich jährlich 1% meines Jahresumsatzes an ein ökologisches Projekt.

 

👨‍🌾 Für 2020 ging der Betrag an das Prinzessinnengarten Kollektiv, einem Gemeinschaftsgarten auf dem St. Jacobi Friedhof in Neukölln in meiner Nachbarschaft. Das Kollektiv bietet die Möglichkeit zur Gestaltung der Gartenflächen und Erfahrung im lokalen, ökologischen Anbau von Nutzpflanzen und der Ort ist sooo schön!

 

🐝 2021 werde ich Wildbienenberlin unterstützen, die aktiv zum Schutz der Insekten und mit dem Bepflanzen und der Aussaat von regionalen Wildblumen beitragen. Außerdem verkaufen sie bestäuberfreundliche Pflanzen auf dem Winterfeldtmarkt. 

Hochzeitsfotografin

 

⁉️Wie und warum arbeite ich datenschonend?

Möglichst papierlos zu arbeiten ist die eine Sache. Mit den eigenen Daten achtsam umzugehen ist für mich next level. Aber dieser Challenge wollte ich mich stellen, weil ich digitale Ordnung und Reduktion als sehr schwierig empfinde und mich deshalb mit dem Thema besonders auseinandersetzen wollte. Gerade vor dem Hintergrund, dass dieses Thema in den kommenden Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung erhalten wird.

Daten können zu Müll werden. Auch sie kann man bedacht produzieren, sorgsam auswählen, sie ausmisten und sich die Frage stellen: „Was brauche ich eigentlich wirklich?“

Daten benötigen Ressourcen, nämlich Strom. Und auch wenn wir unsere Fotos, Dokumente und Videos in Clouds ausgelagert haben, sind diese Daten irgendwo hinterlegt und der Stromverbrauch ist bloß von unserem Zuhause oder Arbeitsplatz ausgelagert. Der Stromverbrauch aller Informations- und Kommunikationstechnologien deckt bereits heute 10% der weltweiten Stromnachfrage ab. Und es wird stetig mehr.

 

Was heißt das für meine Arbeit als Fotografin? Was ist mir wichtig?

🌱 Bewusst Bilder komponieren statt Knipsen

🌱 Vernünftige Auswahl der Bilder

🌱 Daten sicher verschicken und temporär Kund*innen zugänglich machen

🌱 Daten unabhängig auf meinem eigenen Server abspeichern.

Hochzeitspaar Kuss

 

😊 Was erwartet euch als Brautpaar, wenn ich euch begleite?

Ich will euch an diesem aufregenden Tag vor allem mit Ruhe und meiner Aufmerksamkeit die Sicherheit geben, sodass ihr die Verantwortung abgeben könnt, um ganz damit beschäftigt zu sein, euren Hochzeitstag zu genießen.

Bei Gruppenfotos sorge ich für gute Laune und dafür, dass alle im Zaum gehalten werden. Ansonsten halte ich mich aber gerne so im Hintergrund, dass der Fokus auf euch liegt und ihr genug Raum habt.

Damit am Tag alles glatt läuft, lerne ich euch im Vorfeld gerne persönlich oder via Videocall bei einem Kennenlerngespräch kennen. Da könnt ihr mir von euren Wünschen und Bedürfnissen erzählen und ich gebe euch einen detaillierten Einblick in meine Arbeitsweise und meine Expertise. Außerdem gebe ich euch bereits Tipps mit auf den Weg und zeige euch Fotos als Inspiration.

Bei der Planung ist mir der Zeitfaktor besonders wichtig. Ihr sollt genug Zeit haben, die Momente auch genießen zu können und für eure Gäste da zu sein. Dabei helfe ich mit einer realistischen Planung.

Ich freu mich darauf euch kennenzulernen und mit meiner Kamera zu begleiten!
Eure Corinna

 

Hochzeitsfotografin

Corinna Radakovits

 

Bilder: ©CorinnaRadakovits

Share on pinterest
Pin to board
Share on facebook
Share on facebook
Share on twitter
Share on email